WazzUb? The Power of We?

Februar 13th, 2012

Seit einiger Zeit trifft man bei diversen Paid-to-Klick Diensten oder Paidmailern immer wieder auf eine Internetseite namens WazzUB. Glaubt man der Startseite haben sich dort bereits 1,2 Millionen menschen registriert und hoffen nun auf das Große Geld, obwohl die Seite erst in 56 tagen starten soll. Momentan befindet sie sich nämlich in der sogenannten Pre-Launch Phase. Das heißt momentan kann man auf der Seite nichts anderes machen, als sich anzumelden. Warum sich trotzdem soviele menschen diesem Projekt angeschlossen haben, liegt wohl an der tatsache, dass man mit diesem programm nur dann Geld verdienen kann, wenn man sich bereits jetzt registriert. Nach der Pre-Launch-Phase wird man nicht mehr vergütet.

Womit verdient man Geld?

WazzUb ist nach meines Erachtens sowas wie eine Startseite, nach der Anmeldung sollte man seinen Browser so einstellen, das bei jedem Aufruf die WazzUb Seite erscheint. WazzUB ist laut Startseite kostenlos und zwar für immer. Keiner muss etwas bezahlen, man muss nichts kaufen und auch nichts verkaufen, es gibt keine versteckten Gebühren. Woher kommt das Geld also?

WazzUb stellt sich das folgendermaßen vor:

“Firmen wie Google oder Facebook verdienen vierteljährlich Milliarden an US$, und das nur weil wir Internetuser
Ihre kostenlosen Dienste in Anspruch nehmen. Es wird Zeit, dass wir User verstehen wie wir von diesem riesigen Kuchen etwas abbekommen.  Wir User haben es selbst in der Hand, wer das Große Geld verdient. WAZZUB ist die erste weltweit agierende Gesellschaft, welche die User der ersten Stunden als Gegenleistung für die abgefragten Dienste bezahlt
und zwar nur, weil der User WAZZUB als kostenlosen Servicedienstleister wählt also WAZZUB als die Startseite des Browsers oder als Suchmaschine einstellt. Je mehr User dies tun, desto mehr Werbeeinahmen spült es in die Kassen von WAZZUB. Soweit also noch genauso wie bei den o.g. Internetgiganten.  Aber WAZZUB beteiligt uns eben an diesen Einnahmen.”

Nun gut, was ist aber, wenn kein Sponsor bereit ist Werbeanzeigen bei WazzUb zu schalten? Sposnoren fallen ja nicht vom Himmel, das weiss jeder der sich mal mit der deutschen Paidmailszene beschäftigt hat. Wenn es also keine Sponsoren gibt wird auch keiner etwas verdienen oder verstehe ich das jetzt falsch? Was haltet ihr von WazzUb, habt ihr euch vielleicht schon dort angemeldet? Würde mich mal interessieren….

This entry was posted on Montag, Februar 13th, 2012 at 13:11 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

5 Responses to “WazzUb? The Power of We?”

  1. Derin Says:

    Ich habe mich da nicht angemeldet aber ich habe mich früher schon bei ähnlichen Systemen angemeldet und bis jetzt ist es immer so abgelaufen.

    Ich will jetzt nicht urteilen aber solche Firmen werfen den Usern meistens kleine Häppchen zu. Sie geben Ihnen kleine Geldbeträge ohne Aufwand und bitten den User es an viele Freunde zu verteilen, denn je mehr Freunde sich über den Ref Link anmelden desto mehr Provision erhalten sie und natürlich müssen sie sich beeilen da es ja eine Pre Launch Phase gibt.

    Wenn die Firma dann sieht: “ok jetzt haben wir genug Teilnehmer” dann drehen sie den Geldhahn zu oder bitten den Kunden kostenpflichtig upzugraden damit sie so mehr verdienen können.

    Ich habe es leider schon sehr oft erlebt, ich meine natürlich kann es sein dass man ein kleines Taschengeld nebenbei verdient aber man hat keine Garantie und die Dauer ist immer ungewiss.

  2. Adrian Anger Says:

    Ich bin mir auch ziemlich sicher das die Seite Betrug ist.
    Man stößt zwar immer wieder darauf aber die Werbung sieht einfach unprofessionell aus und verspricht dafür viel zu viel.
    Die wollen den gleichen Umsatz wie Google machen und angeblich an die User auszahlen.
    Wer darauf hereinfällt ist selbst schuld.
    Anmelden kann man sich natürlich, es kostet ja nichts. Aber erwarten würde ich nichts.

  3. Emanuel Says:

    Ich habe mich da angemaldet. Ich werbe auch für WAZZUB. Ich habe zur Zeit 132 Personen in meiner Downline (Leider haben nicht alle Ihre Anmeldung bestätigt, da die Mail meistens im Ordner Spamverdacht landet.) Ich wollte für WAZZUB auch über Google Werben. (Adwords) Leider lässt Google das nicht zu. Es ist auf alle fälle kostenlos. Sollte es nicht klappen und man damit kein oder nur wenig Geld verdienen, dann ist es halt so.

    Wir reden hier ja nicht von Online Casino Strategien oder irgendwelche Tipps wie man auch als nicht Guru erfolgreich Traden kann. Da muss man Geld bezahlen… Hier nicht und die Online Casino Strategien sind zu 99,9% wirklich Abzocke.

    Wer WAZZUB als nicht lohnenswert eingestuft kann es ja bleiben lassen. Solle man nichts damit verdienen, dann ist das halt so aber verlieren kann man nichts außer etwas Zeit.

    Grüße Emanuel

  4. Emanuel Says:

    Nur mal so ein kleiner Tipp am Rande. Wenn man sich bei kostenlosen-MLM Struckturen anmeldet und nicht in der Lage sein sollte neue User zu werben. Dann kann man ja mit 3 Leuten die auch diese Probleme haben den Verdienst teilt. (Das klappt aber nur bei kostenlosen MLM-Systemen, da man bei MLM-Systemen die eine kostenpflichtige Dienstleistung oder ein kostenpflichtiges Produkt anbieten nie über 100% ausgezahlt bekommt.)

    Beispiel: Einer findet 3 Weitere Personen und teilt sein WAZZUB verdienst mit Ihnen, so das die anderen Personen auch etwas von der Anmeldung haben ohne neue Leute werben zu müssen.

    Jetzt startet WAZZUB und verdient beispielsweise im ersten Monat 60.000,00 US-Dollar und zahlt 50% an die User aus die mindestens eine Downline von 3 haben. (Es haben sich zwar schon über 3.000.000 User eingetragen aber es werden sicherlich nur 10% Ihre Downline von 3 Usern und mehr voll haben.) Also bekommen jetzt 10% von 3.000.000 Usern 50% von 60.000,00 US-Dollar sprich 300.000 bekommen 30.000,00 US-Dollar. Da bekommen 300.000 User für sich selbst und für jeden aus Ihrer Downline 0,01 US-Dollar.
    (30.000,00 US-Dollar : 3.000.000 Usern = 0,01 US-Dollar)

    Wenn man jetzt seine 3 Leute gefunden hat, dann bekommt man 0,04 US-Dollar und gibt jeden 0,01 US-Dollar ab.

    ********************************************************

    Ich denke mal die Zahlen sind für den 1. Monat realistisch. Wenn man genügend User hat, dann bekommt man “meistens immer” Sponsoren. Wie die Monate darauf Finanziell gesehen aussehen ist davon abhängig wie viele User WAZZUB nutzen Werden, wie die Seite aufgebaut ist, ob die Seite einen oder mehrere Nutzen bietet der/die von den Usern positiv oder negativ wahrgenommen wird/werden, ob die Webseite steigende oder sinkende Zugriffszahlen hat und wie die Werbung platziert und gestaltet wird.

    Wenn die Faktoren von WAZZUB beachtet werden und weiterhin optimiert werden wenn diese anfangs nicht die gewünschten Resultate liefern kann aus WAZZUB durchaus etwas werden.

    Das Google nicht unerreichbar ist, das alleinige Monopol besitzt und das man schon innerhalb von 10 Jahren zu einen der größten Mitbewerber werden kann beweist Facebook.

    Ich persönlich finde Facebook sogar intelligenter als Google und ich sage Euch auch genau warum.

    Google gibt den Nutzern von Google-AdSense Geld für Klicks (Peperclick)

    Facebook gibt den Usern, die eine eigene Webseite bzw. einen eigenen Blog haben und betreiben die Möglichkeit sein Facebook-Profil, seine Facebook-Fanseite und/oder Facebook-Gruppen zu verlinken und die User, die auf “gefällt mir” geklickt haben auf der eigenen Seite sichtbar zu machen.

    Die User der einzelnen Webseiten denken, das sie durch den “gefällt-mir-Button” eine Webseite bewerten. Im grunde zeigen sie nur Ihren “Facebook-Freunden”, was sie gut finden oder für sinnvoll haten. Dadurch schauen sich noch mehr User die Fanseite und ein paar die Webseite und/oder den Blog an. (Was oftmals eine Virale-Kettenauslösung auslöst) Selbst YouTube, was am 9. Oktober 2006 von Google aufgekauft wurde empfiehlt FaceBook nachdem man ein Video für gut befunden hat Weiter. Nachdem man auf “Mag ich” (Links unter jedem Video auf YouTube wenn es nicht von der Person die das Video Upgeloadet hat deaktiviert wurde.) geklickt hat wird einen empfohlen das Video auf FaceBook und Twitter zu verbreiten. Das dient meiner Meinung nach nur dazu um Traffic von sein gigantischen Mitbewerber abzugreifen.

    Sprich: Viele Blogs, Webseiten und fast jedes YouTube-Video verweist auf Facebook.
    Merkt Ihr es jetzt? Jede dieser Seiten, Blogs und Videos machen kostenlos werbung für FaceBook und sorgen dafür, das noch mehr Menschen Werbung (Seiten, Blogs und Videos) “FÜR FACEBOOK” machen.

    Darum stufe ich auch Facebook intelligenter als Google ein. Ob das “neue Projekt von Google” auf dauer da mithalten kann ist fraglich. Die rede ist von “Google+” was mich auch ein stück weit an Twitter erinnert.

    Wenn WAZZUB in der lage sein sollte dem Nutzer etwas ähnlich anziehendes zu bieten damit das ganze Viral und völlig freiwillig weiter verbreitet wird, dann stehen den Leuten die es geschafft haben 3 Leute zu werben und WAZZUB rosige Zeiten bevor.

    Grüße Emanuel Salzbrunn

    *Der Text spiegelt nur die Gedanken und Meinungen des Autors wieder und muss zwangsläufig nicht mit der Realität übereinstimmen.

    **Für eventuelle rechtschreibfehler haftet der Leser “Spaß”

  5. Martin Says:

    Mich stört immer bei solchen Sachen, dass man Geld (wenn überhaupt) nur durch das Werben neuer Mitglieder zu verdienen ist. Der aktive Verdienst (ohne Ref’s) liegt meist im Cent Bereich. Zumindest habe ich die Erfahrung bei Tixuma gemacht. Wie soll ich einen Freund von dem Dienst begeistern wenn ich Ihm sage..”Du verdienst schon was aber nur wenn du genügend Neumitglieder wirbst!”